CDU Panketal Panketal
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-panketal.de

DRUCK STARTEN


Neuigkeiten
28.11.2020, 10:00 Uhr
Petition zum 10-Minutentakt an Brandenburger Landtag übergeben

Ein Jahr haben wir Unterschriften gesammelt, um klarzustellen, dass die Pendler in Bernau und Panketal endlich ernst genommen werden müssen. Gemeinsam mit den Freien Wählern haben wir dieses Anliegen nun an den Brandenburger Petitionsausschuss adressiert.

Die Unterschriften wurden in einer Petition der CDU-Ortsverbände Bernau und Panketal sowie einer Unterschriftensammlung von der Landtagsfraktion BVB / FREIE WÄHLER zusammengetragen. Mit der gemeinsamen Übergabe haben wir verdeutlicht, dass wir zusammen den Stillstand der vergangenen Jahre beenden und einen 10-Minutentakt für die S2 ab Bernau endlich beauftragen wollen.
 

Unterzeichner CDU-Petition: rund 2.900

Unterzeichner BVB-Petition: rund 1.500


Dr. Sören Enkelmann, Dr. Sabine Buder, Nicole-Walter Mundt, Frank Enkelmann, Daniel Sauer, Peter Vida, Christin Enkelmann

Der 10-Minutentakt ist ein Kernthema der Bürger unserer Region. Während in den vergangenen 10 Jahren immer mehr Zuzug die Nachfrage im öffentlichen Nahverkehr verstärkt, verblieb die S-Bahnanbindung unverändert. Im Ergebnis beginnen und beenden viele Bernauer und Panketaler Berufspendler ihren Arbeitstag in überfüllten S-Bahnabteilen. 


Daniel Sauer und Peter Vida

Die Petition der CDU startete im Frühjahr 2019, nachdem die damalige Landtagsabgeordnete Britta Stark verkündete, der 10-Minutentakt sei „in greifbarer Nähe“. Nähe war hier offenbar etwas großzügig ausgelegt, denn tatsächlich sah das Land 2019 nur die Vorlage eines Konzeptes bis 2030 vor.


Nicole Walter-Mundt, Christin Enkelmann, Dr. Sabine Buder, Carla Kniestedt, Peter Vida
 
Seitdem sind uns die Regierungsparteien mit einem Antrag aus der Feder der CDU-Fraktion, einen großen Schritt entgegengekommen. Der Antrag sieht vor, die Beauftragung der Taktverdichtung auf allen Außenästen der S-Bahn voranzutreiben, mit dem Land Berlin die notwendige Finanzierung zu vereinbaren und zu prüfen, auf welchen Außenästen ohne Erweiterung der Infrastruktur eine Taktverdichtung möglich ist. Unsere Petition und der inzwischen beschlossene Antrag der Regierungsparteien greifen dabei unmittelbar ineinander: Für den Abschnitt Bernau - Berlin-Buch ist nach Aussage von Vertretern der Landesregierung und der Deutschen Bahn mehrfach die Durchführung eines 10-Minutentaktes mit der vorhandenen Infrastruktur als möglich bewertet worden. Der gefahrene Takt während der Baumaßnahmen der vergangenen Jahre scheint diese Aussagen auch in der Praxis zu erhärten. Wir fordern eine konkrete Untersuchung der Machbarkeit des 10-Minutentaktes mit der vorhandenen Infrastruktur sowie eine Beauftragung der Taktverdichtung vorzunehmen. Spätestens mit dem nächsten Verkehrsvertrag soll die Einführung eines 10-Minutentaktes zwischen Bernau und Berlin-Buch erfolgen. Bis dahin, erwarten wir eine geeignete Interimslösung, die eine Taktverdichtung in den Stoßzeiten sicherstellt.